Family life, Featured, Lifestyle, Reviews

Ein Grund, warum du dir keinen AngelCab kaufen solltest – ok und 6 Gründe dafür

Mai 20, 2017
IMG_4405

Eine kurze Vorgeschichte aus der Höhle des Löwen

Soviel vorweg…es gibt nur einen einzigen Grund, weshalb du dir diesen Kinderwagen nicht anschaffen solltest, aber den verrate ich natürlich erst, nachdem ich dir alle Gründe genannt habe, warum er womöglich genau richtig für dich ist!

Dieser Artikel ist übrigens, auch dies sei gleich zu Beginn gesagt, in keinerlei Weise gesponsert. Wir haben unseren AngelCab letztes Jahr vor der Geburt unserer kleinen Tochter bestellt, bezahlt und nun über 10 Monate getestet. Ich verdiene nichts damit, dieses Unternehmen bis unter die Decke zu loben…es ist mir schlicht und ergreifend ein Herzensanliegen!

Ich habe generell ein großes Herz für Startup-Unternehmen. Ich denke, wenn jemand sich auf den Weg macht, etwas Gutes noch besser zu machen oder eine Lösung für etwas zu finden, wofür es noch keine gibt, dann kommt eben oft etwas Hervorrangendes dabei heraus. Darum bin ich auch immer auf die Suche nach jungen, innovativen Unternehmensgründern, die all ihr Herzblut in die Entwicklung neuer Ideen stecken.

Genau aus diesem Grund lieben mein Mann und ich die VOX-Sendung „Höhle der Löwen“. 2015 sahen wir dort die beiden Brüder Vinzent und Luis Karger, die gerade ein Kinderwagen-Startup gegründet hatten. Ihr Konzept – so einfach wie großartig…handgefertigte Kinderwagen aus nachhaltigen Materialien und nahezu unendlich vielen individuellen Design-Möglichkeiten. Uns beeindruckte nicht nur die Tatsache, dass sich gerade zwei junge Männer Anfang 20 dieser Herausforderung gewidmet hatten, sondern auch ihre Kreativität und ihr Herz für Nachhaltigkeit.

Wir waren sofort Feuer und Flamme und wollten noch am gleichen Abend die Internetseite der beiden unter die Lupe nehmen. Diese Idee teilten wir offensichtlich mit so vielen anderen Begeisterten, dass wir die Seite erst Stunden nach der Ausstrahlung der Sendung öffnen konnten, da sie so überlastet war. Gutes Zeichen! Nachdem wir es dann also zum Kinderwagen-Konfigurator geschafft hatten, schockverliebte ich mich direkt in mindestens 321 Varianten.

Nach einiger Bedenkzeit entschieden wir uns also für die Investition in einen AngelCab. Wir hatten zahlreiche Modelle anderer Hersteller gesichtet, die fast alle preisgünstiger waren, jedoch konnte uns keiner mehr überzeugen. Bis heute haben wir die Anschaffung auch keine Sekunde bereut. Und das sind die Gründe:

6 Gründe, warum ihr euch einen AngelCab kaufen solltet und einer dagegen

1. Die Qualität der Materialien überzeugt absolut. Der Kinderwagen ist sehr robust, stabil und super verarbeitet. Das Gestell scheint unkaputtbar, ebenso der Flechtkorb, für welchen wir uns entschieden haben. Die Stabilität des Wagens gibt einem ein Gefühl der Sicherheit, was vor allem in den ersten Wochen und Monaten als frischgebackene Eltern sehr wichtig war. Der Stoff für das Verdeck hat nicht einmal direkt nach dem Auspacken nach Chemie gerochen und ist trotz unserer Farbwahl (ein Cremeweiß) sehr unempfindlich. Sollte doch einmal etwas darauf kommen, lässt es sich kindeleicht abnehmen und in der Waschmaschine waschen. Unsere Flecken sind vollständig herausgegangen.

IMG_4360

2. Großartig fanden wir auch, dass unsere Prinzessin sehr lange im Korb liegen (und wie auf dem Bild zu sehen ist auch sitzen) konnte, bevor wir zum Sportsitz wechseln mussten. Die Babywanne ist größer als bei anderen Kinderwägen. Während viele unserer Freunde bereits zum nächsten Wagen bzw. Aufsatz gewechselt hatten, konnte Lani immer noch bequem liegen, ohne mit dem Kopf oder den Beinchen anzustoßen. Was uns letztendlich bewogen hat, doch nach etwa 8 Monaten zu wechseln, war ihr Drang zu sitzen und beim Spazierengehen etwas von der Welt zu sehen. Bis dahin hat uns die Babywanne aber hervorragende Dienste erwiesen. In den ersten Wochen nach der Geburt diente sie uns auch als Wiege bzw. Stubenwagen (nicht zuletzt aufgrund ihrer eingebauten Wiegenfunktion) und Lani schlief auch nachts darin sehr gut und komfortabel. Es tat mir direkt weh, sie nun bis zum nächsten Kind in unseren Keller zu bringen…sie sah einfach so hübsch aus in ihrem Kinderzimmer.

IMG_3498

3. Überzeugt hat uns von Anfang an die einfache und problemlose Handhabung. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Korb bzw. der Sportsitz vom Gestell abnehmen und dieses Zusammenklappen. Noch einfacher ist das wieder Aufziehen des Gestells, das mit nur einem Handgriff erledigt ist. Auch hier macht sich im Übrigen die hochwertige Verarbeitung schnell bemerkbar. Wir haben das Gestell übrigens immer im Kofferraum und die Wanne auf dem Rücksitz unseres Autos transportiert. Der Wagen ist insgesamt nicht gerade klein. Hat man jedoch keinen Platz auf dem Rücksitz, da z.B. weitere Kinder diesen benötigen, könnte man sehr leicht auch die Räder abnehmen (ebenfalls mit einem Handgriff erledigt) und beides im Kofferraum transportieren.

4. Als echter Offroader erweist sich der AngelCab ebenfalls, denn durch die großen Luftreifen und die enorm gute Federung macht auch das Fahren über Kopfsteinpflaster, Wiesen, Schotter- oder Waldwege richtig Freude und sorgt nicht dafür, dass die wertvolle Fracht zu sehr durchgeschüttelt wird. Bei unserer Kleinen hat das seichte Rütteln sowieso eher einen einschläfernden Effekt und uns damit so manche Atempause beschert.

5. Wie ja bereits zu Beginn erwähnt, ist die Auswahl an Stoffen, Farben und Materialien riesig. Ich wollte unbedingt keinen schwarzen, braunen, grauen oder blauen Kinderwagen, sondern etwas Helles. Auch finde ich das Retro-Design mit den großen Lufträdern bezaubernd. Es hat tatsächlich etwas Zeit in Anspruch genommen, sich zwischen all den außergewöhnlich hübschen Designs zu entscheiden. Der Kinderwagen-Konfigurator auf der Internetseite von AngelCab ist im Übrigen sehr einfach und bedienerfreundlich und man kann Stunden damit zubringen, sich durch die Millionen von Möglichkeiten zu klicken.

IMG_4447

6. Der AngelCab wird in Deutschland produziert. Für uns war das ein weiteres, unschlagbares Argument für diesen Kinderwagen. Verwendet werden nur hochwertige, biologische Materialien, z.B. fair und ökologisch angebaute Baumwolle. Das gibt uns ein wirklich gutes Gefühl, wenn wir unsere Maus in den Wagen legen bzw. nun setzen. Um ihrer sozialen Verantwortung gerecht zu werden, arbeitet das Unternehmen mit regionalen Handwerksbetrieben zusammen und schafft so nebenbei auch zahlreiche Arbeits- und Ausbildungsplätze. Das fanden bzw. finden wir großartig, denn wo findet man das heute schon noch?

So und nun aber Butter bei die Fische…was ist denn nun der Grund, der euch von der Anschaffung eines AngelCab abhalten sollte?  

Solltet ihr nicht gerne Smalltalk machen und/oder am laufenden Band von fremden Menschen Komplimente bekommen wollen, solltet ihr definitiv noch einmal über einen anderen Hersteller nachdenken. Denn das passiert täglich…ach, was sag ich…mehrmals täglich. Vor allem ältere Damen geraten beim Anblick des Kinderwagens nicht selten in ekstatisches Schwärmen. Das kann durchaus manchmal etwas Zeit kosten und den Einkauf oder Spaziergang in die Länge ziehen. Ok, wahrscheinlich habt ihr schon bemerkt, dass dieser Punkt nicht ganz ernst gemeint ist. Ich genieße die kurzen Gespräche und lieben Worte über unseren „heißen Schlitten“, um unsere nette Parfümeriefachverkäuferin zu zitieren, eigentlich immer. Aber es soll ja Menschen geben, denen zu viel Aufmerksamkeit unangenehm ist…

IMG_4405

 

Überlegungen, die ihr vor dem Kauf des AngelCabs anstellen solltet

Zu guter Letzt möchte ich euch noch ein paar Überlegungen mit auf den Weg geben, die ihr vor dem Kauf anstellen solltet:

1. Wie bereits erwähnt, sollte einem bewusst sein, dass dieser Kinderwagen eine gewisse Größe und Breite hat. Das klassische Design mit den großen Lufträdern lässt sich nicht, wie das bei vielen anderen Modellen der Fall ist, einfach in alle Richtungen manövrieren. Die Räder stehen fest, was das Lenkverhalten etwas verändert. Man muss den Wagen immer etwas kippen, was dank der exzellenten Federung aber sehr leicht ist und mich persönlich nie gestört hat. Seit Ende 2016 bietet AngelCab auch eine „Urban“-Version mir feststellbaren Schwenkrädern an, die dieser Tatsache Abhilfe schaffen. Mir persönlich gefällt das klassische Design besser, aber das ist ja Gott sei Dank Geschmacksache.

2. Ihr solltet auf jeden Fall die Möglichkeit einer Probefahrt, die das Unternehmen kostenlos anbietet, annehmen. Mit etwas Vorlaufzeit könnt ihr einen Testwagen bestellen und ihn mehrere Tage ausprobieren. Solltet ihr euch für den Kauf entscheiden, werden sogar die Versandkosten, die ihr lediglich entrichten müsst, mit eurer Bestellung verrechnet. Geht damit spazieren, testet, ob und wie er in euer Auto passt und fahrt Bus- oder Straßenbahn.

3. Es macht Sinn, sich vorher genau zu überlegen, welches Zubehör ihr für euren Kinderwagen braucht. Der Einkaufskorb ist sicher ein Muss für jede Mama (und jeden Papa), um bequem Einkäufe, den Regenschutz (der übrigens im Lieferumfang enthalten ist) oder die Wickeltasche zu transportieren. Er ist wirklich sehr geräumig im Vergleich zu anderen Kinderwägen. Etwas, das ihr bereits bei der Bestellung entscheiden müsst und was nicht nachrüsten lässt, ist der Getränkehalter. Dieser wird nämlich am Schiebebügel vernietet. Ich habe darauf leider verzichtet und es schon viele Male bereut. Was wir auch gleich mitbestellt haben, waren die Adapter für die Babyschale. Es ist super praktisch, wenn euer Baby z.B. im Auto eingeschlafen ist, die Babyschale einfach auf das Kinderwagengestell aufsetzen zu können, statt zu riskieren, dass euer Liebling beim Umbetten in den Kinderwagen aufwacht.

IMG_4349

4. Ein letzter Punkt, den ihr bedenken solltet, ist die Vorlaufzeit von 12-15 Wochen, die euer AngelCab benötigt, um gefertigt zu werden. Jeder Wagen wird ja komplett nach euren Wünschen in Handarbeit gebaut. Sogar die Stoffe lassen sich noch individuell anpassen. (Bei uns sind z.B. die Schwalben auf dem Bezugsstoff etwas kleiner, da mir dies besser gefallen hat.) Das benötigt natürlich Zeit und so ist es sehr wichtig, dass ihr sehr rechtzeitig bestellt, damit er zur Geburt eures Lieblings auch wirklich fertig ist.

Ich hoffe sehr, dass ich euch auf dieses tolle Unternehmen neugierig machen oder euch, falls ihr schon mit dem Gedanken an einen AngelCab schwanger geht, weiterhelfen konnte. Natürlich war unser Kinderwagen mit ca. 1.300 Euro Anschaffungskosten kein Superschnäppchen. Allerdings ist der Preis für uns mehr als gerechtfertigt und wir wollten beim Kinderwagen nicht sparen. Wir haben, wie gesagt, noch keine Minute bereut, uns dafür entschieden zu haben uns freuen uns immer noch jeden Tag an unserem Engelstaxi!

Allerliebste Grüße…Eure Ina

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply